Mit dem Wind segeln

Mit das Wichtigste, das wir dabei lernen, ist, dass es nur dann vorwärtsgeht, wenn das Segel in der richtigen Position ist. Für Anfänger ist das schwerer als es aussieht. Wenn das Segel genau im Wind steht, gibt es drei Möglichkeiten: Man dreht sich im Kreis, man kommt überhaupt nicht von der Stelle oder man kentert. Falsches Denken bedeutet, das Segel ist in der falschen Position. Es geht nicht vorwärts. Es ist immer derselbe Schmerz, derselbe Frust und dieselben Probleme, die uns umtreiben.

Wenn Sie die Mauer des falschen Denkens durchbrochen haben, stehen Sie in den Startlöchern für eine radikale Veränderung Ihres Lebens. Sie vergrößern sozusagen Ihren Spielraum und bringen das Segel in die Position, in der der Wind es richtig packen kann. Dieser Wind ist der Heilige Geist, der Ihr falsches Denken korrigiert und es auf die Wahrheit ausrichtet.

Wenn Sie Ihr ganz eigenes Leben leben wollen, brauchen Sie Mut. Und diesen Mut gewinnen Sie nur, wenn Sie sich ganz genau anschauen, wie Sie jetzt leben. Führen Sie das Leben eines anderen? Wenn Sie nicht die Verantwortung dafür übernehmen, dass Sie so leben, wie Gott es nur für Sie vorgesehen hat, wird ein Leben vergeudet. Niemand auf der Welt ist so wie Sie. Absolut niemand! Gott freut sich und fühlt sich geehrt, wenn Sie es tun. Darum: Schluss mit einem Leben, das nicht mein eigenes ist .

 

Was werden Sie in zwanzig Jahren bereuen, wenn Sie jetzt nichts verändern?

 

 

 

 

„Ich geb auf mich acht“, von  Geri Scazzero Seite 175