Camembert mit Rosmarin-Honig und Rote Bete

 

Sie haben nur zehn Minuten, um ein raffiniertes Gericht auf den Tisch zu bringen? Diana Burkel empfiehlt für solche Situationen Camembert mit Rosmarin-Honig, Birnen und Rote-Bete-Salat.

 

Camenbert mit Rosmarinhonig | Bild: BR

Bild: BR

 

Rezept für 4 Personen

Birnen

  • 80 g Zucker
  • 400 ml Johannisbeersaft
  • 100 ml Balsamico
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 1 Gewürznelke
  • 1 kleiner Sternanis
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 kleine Birnen oder 2 große, geschält, halbiert
  • 2 EL Kartoffelmehl

Zubereitung
Zucker in einem weiten Topf karamellisieren, mit Essig ablöschen und Johannisbeersaft zugießen. Pfefferkörner, Nelke, Sternanis und Lorbeerblatt zugeben. Birnen in den Sud legen, ca. 5 Minuten sprudelnd-kochend garen und Sud mit in kaltem Wasser angerührter Kartoffelstärke binden.

Camembert mit Rosmarin-Honig

  • 3 EL Saaten-Mix (z. B. Sonnenblume, Mohn, Leinsamen)
  • 2 Zweige Rosmarin, die Nadeln davon
  • 3 EL Honig
  • 2 Camemberts

Zubereitung
Camemberts jeweils waagerecht halbieren, mit der Schnittfläche auf die Saatenmischung legen und leicht andrücken. Käse unter der Grillschleife ca. eine Minute temperieren. Honig in einem Topf schmelzen, Rosmarin zugeben. Den Rosmarinhonig in dünnen Fäden über die Saatenmischung und den Camembert laufen lassen.

Rote-Bete-Salat

  • 1 Rote Bete, in feinste Streifen geschnitten
  • Salz, Pfeffer zum Würzen
  • Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung
Rote Bete mit den angegebenen Zutaten zum Salat anmachen.

Anrichten
Camembert mit Rosmarin-Honig, Birnen und Rote-Bete-Salat anrichten.

 wünsche Ihnen einen guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.