KARTOFFELSTRUDEL – REZEPT

Auch dieses Rezept stammt aus einem Kochbuch von Henriette Davidis mit dem Titel „Praktisches Kochbuch“ von 1908. Der Kartoffelstrudel schmeckt sehr fein. Die Zubereitung erfordert etwas Gefühl für die richtige Konsistenz des Teiges. Einfach mal ausprobieren. Das Ergebnis schmeckt köstlich. Die angegebene Zubereitungszeit ist inklusive dem Kochen der Kartoffeln

Kartoffelstrudel Rezept

 

ZUTATEN

was man braucht….

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 300 g Mehl
  • 1 Ei
  • gehackte Petersilie
  • 120 g Butter
  • 120 g Paniermehl
  • Salz
  • Butter zum Bestreichen des Tuches

Gemüse nach Saison (fein oder grob gewürfelt)

 

ZUBEREITUNG

Ein wunderbarer Kartoffelteig:

Die Kartoffeln gründlich waschen und in Salzwasser gar kochen.  Schälen und nun komplett ausdampfen lassen. Perfekt wäre es, die Kartoffeln bereits am Vortag zu kochen.

Die Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken.  Das Ei zufügen und das Mehl hineinsieben. Manchmal kommt es auch vor, dass die Kartoffeln sehr trocken sind, nur dann gegebenenfalls beim Kneten wenig Wasser hinzufügen. Sollten die Kartoffeln allerdings noch etwas wässrig sein, dann etwas mehr Mehl als angegeben hinzufügen. Aufgrund des unterschiedlichen Wassergehaltes der Kartoffeln, ist es schwer, die genaue Menge des Mehls anzugeben.  Sobald der Teig etwas fest, aber geschmeidig ist, passt er perfekt.

Nun alle Zutaten zu einem Teig kneten.  Diesen Teig  15 Minuten ruhen lassen. Ein großes Küchentuch oder Strudeltuch auf der Arbeitsfläche vorbereiten.  Den Teig auf diesem Tuch knapp einen Zentimeter dick, quadratisch ausrollen.

Die Butter in einer Pfanne heiß werden lassen und das Paniermehl darin rösten.  Die Petersilie (die Menge richtet sich hier nach dem persönlichen Geschmack)  waschen, fein schneiden und zum Paniermehl geben. Gut vermischen. Die gerösteten Brösel mit den Kräutern auf den ausgerollten Teig geben. Gleichmäßig verstreichen. Mit Hilfe des Küchentuchs den Teig sauber aufrollen.

Eine große Baumwoll- oder Leinenserviette (in passender Größe) mit Butter bestreichen. Es kann auch ein passendes Geschirrtuch verwendet werden.  Den Kartoffelstrudel darauf legen, und sauber in die Serviette einrollen (wie bei Serviettenknödel) . An beiden Enden mit einem Bindfaden gut verschließen.

Den Strudel nun in leicht köchelndem Wasser, 1 Stunde gar werden lassen. Anschließend herausnehmen und ausdampfen lassen, aus dem Tuch nehmen.  Den Strudel in Scheiben schneiden und auf beiden Seiten kurz anbraten.

Auf dem Teller mit etwas brauner Butter übergießen und mit klein- oder grobgeschnittenem, kurz angebratenem Gemüse, servieren.

 

 

Dauer: ca.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Personen: 6-8

 

Lasst es Euch schmecken

2 Gedanken zu „KARTOFFELSTRUDEL – REZEPT“

  1. Liebe Ursula,
    das klingt super lecker. Hab ehrlich gesagt noch nie zuvor was von Kartoffelstrudel gehört. Ist für mich völlig neu. Klingt aber so gut, dass ich es bestimmt ausprobieren werde. Hört sich auch nicht allzu schwer an.
    Liebe Grüße Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.