Abtei-Likör Rezept

  • Angelika oder Engelwurz kann gegen rheumatische Beschwerden
  • als Badezusatz angewendet werden.

Zu diesem Zweck werden 200 Gramm Wurzel zerkleinert und in zwei Liter Wasser aufgekocht. Dann ziehen lassen, abfiltern und dem Badewasser hinzufügen.

Innerlich anwenden kann man Angelika-wurzel entweder in Likör oder als Kalt-Auszug. Dafür gibt man einen Teelöffel zerkleinerte Wurzel auf eine Tasse kaltes Wasser und lässt es über Nacht  (acht bis zwölf Stunden) ziehen.

Davon können täglich bis zu zwei Tassen getrunken werden .

 

Engelwurz oder,Angelika

 

Die Zutaten für Likör:

  • 25 g Melissenblätter
  • 1 g Angelikawurzel
  • 0,5 g Nelken
  • 0,8 g Arnikablätter
  • 0,1 g  Pfefferkörner
  • 0,5 g Enzianwurzel
  • 2,5 g Pfefferminzblätter
  • 0,1 g Kardamon
  • 0.5  g Zimt
  • 100 ml Weingeist (40 Vol-%)
  • 50 ml destiliertes Wasser
  • 250 ml Weingeist ( 70 Vol-%)
  • 150 ml Weinbrand
  • 200 g brauner Zucker
  • 100 ml warmes Wasser
  • 50 g Honig (kaltgeschleudert, Wald oder Akazienhonig)

Kräuter und Gewürze werden kein geschnitten und gehackt (oder in einer Kaffeemühle zermahlen).

Den 40 % Weingeist mit dem destilierten Wasser mischen und mit den Zutaten in ein Ansatz -Gefäß füllen. Das Ganze sollten Sie dann fünf Tage durchziehen lasen, dabei gelegentlich schütteln, und schließlich abfiltern.

Dann den 70 % Weingeist und den Weinbrand mit braunen Zucker, der im warmen Wasser gelöst wurde, sowie Honig mit dem Ansatz in eine Karaffe füllen.

Mehrmals kräftig schütteln und dann an einem kühlen,dunklen Ort ruhen lassen. Falls noch Teilchen in der Flüssigkeit schwimmen, kann der Likör nach zwei Monaten einen zweites Mal filtriert werden.

Dann darf man ihn kosten. Je länger dieser Likör steht, desto Geschmacks intensiver wird er.

 

Engelwurz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.