Pimpinelle

Geschichte der Pimpinelle

Die Pimpinelle wird auch Kleiner Wiesenknopf genannt, sie gehört zu den Rosengewächsen, ist bei uns heimisch und ein Kraut der Frühlingsküche. Die Pimpinelle ist eines der sieben wichtigsten Kräuter der Frankfurter Grünen Soße. Das erste Rezept erschien 1860 im Frankfurter Kochbuch der Wilhelmine Rührig. Doch vermutlich kam die Rezeptur schon im 17. Jahrhundert mit den französischen Hugenotten nach Hessen.

Wir lieben , die Grüne Soße und die kommt  jedes Jahr an Gründonnerstag auf den Tisch.

 

Sanguisorba minor
Pimpinelle

Küche

Frankfurter Grüne Sosse

Zutaten

  • 7 Kräuter, Kresse Kerbel, Pimpinelle, Sauerampfer, Petersilie, Borretsch
  • und Schnittlauch
  • 2 hart gekochte Eier
  • 3 EL Weinessig
  • 6 EL Öl, 1 TL Senf, 3 EL Sahne, 1 kleine Zwiebel
  • gewürfelt Salz und Pfeffer

ich nehme anstatt Sahne saure Sahne

Zubereitung

Die Kräuter von den dicken Stängeln befreien und klein schneiden, mit einem scharfen Messer. Eigelb mit der Gabel zerdrücken und mit den übrigen Zutaten zu einer Soße verrühren. Die gehackten Kräuter hinzugeben, ebenso das in kleine Würfel geschnittene Eiweiß. Die Frankfurter Grüne Soße passt hervorragend zum Tafelspitz oder gebeiztem Lachs

 

Frankfurter Grüne Soße

 

Tipp

Die Pimpinelle wird immer erst den fertigen Speisen zugeführt. Ein gutes Aroma bringt auch das Einlegen in Zitronensaft.

 

 

Volksglauben

Die Braut legt Pimpinelle, Salz und Dill in ihren Schuh, hält während der Trauung den Fuß über den des Mannes und spricht leise vor sich hin “ Ich trete auf Pimpinelle, Salz und Dill, wenn ich rede, bist du still“ Angeblich hat dann sie das Sagen in der Ehe.

Heilanzeigen

Bei Husten, Heiserkeit und Entzündungen im Rachenraum wird ein aus den Wurzeln gekochter Sud zum Spülen und Gurgeln genommen. Die getrockneten Wurzel circa eine Minute im Wasser kochen und 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend filtern und dreimal täglich gurgeln.

Innerlich

Pimpinelle wirkt blutreinigend und schleimlösend bei Husten und Heiserkeit. Für einen Tee frische Blätter mit kochendem Wasser überbrühen. Fünf Minuten ziehen lassen und täglich zwei bis drei Tassen davon trinken.