Zecke -Rötung-

Zecke

Als Parasit ernährt sich eine Zecke vom Blut anderer Lebewesen, ähnlich wie Stechmücken. Am Kopf befindet sich die Saug- und Stechorgane. Mit ihren Mundwerkzeugen reißt sie die Haut des Wirt auf und gräbt mit ihrem Stachel eine Grube in des Gewebe.

Das nachfließende Blut saugt die Zecke ab. Dabei kann sie auch Krankheiten übertragen. Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist eine Viruserkrankung mit grippeähnlichen Symptomen. Sie führt zu einer Entzündung der Hirnhaut ( Meningitis), des Gehirns selbst oder des Rückenmarkes. Schutz bietet eine Impfung.

Die Borreliose-Erkrankung wird am häufigsten von Zecken übertragen. Das Nationale Referenzzentrum für Borrelien schätzt, das jährlich 60 000 bis 100 000 Neuerkrankungen auftreten. Übertragen werden sie von Spirochäten, schraubenförmigen Bakterien. Klassische Anzeichen der Borreliose ist die Wanderröte. Eine sofortige Behandlung mit Antibiotika ist erforderlich.

Erste Hilfe

Die Zecke sollte so vollständig wie möglich, mit einer speziellen, flach gebogenen Pinzette nah an der Einstichstelle erfasst und rasch unter Zug entfernt werden.

Ist keine Pinzette zur Hand, kann die Zecke auch unter Drehen mit den Fingernägeln herausgezogen werden.

Vorsichtig und gleichmäßig herausziehen und die Wunde desinfizieren. Arzt aufsuchen bei ringförmiger Wanderröte um die Stichstelle oder woanders.

Psalm 23

 

Ja, ich gebe zu man versteht diesen Psalm nur, wenn man sich selbst einmal einer Herde vorstellt. Vielleicht kannst du dir jetzt einfach mal eine Schafherde denken. Siehst du sie/  Auf der Wiese.

Versorgt, geführt…

Da ist eine Hirte. Er versorgt dich. Dir wird nichts mangeln. Er versorgt dich und führt Dich. Die Schafe bekommen nahrhaftes grünes Gras und frisches Wasser, alles was sie zum Leben brauchen.

Er wird dich bei sich wohnen lassen und dein guter Hirte sein, ein Leben lang und in Ewigkeit!

-Martin Schmid- 100 Tage Bibel

Deko Kugel aus Weide mit 50 Lichtern

 

klick Bild

Deko-Kugel „Lichterzauber“

Geflochten aus Naturweide auf Metallrahmen

Eingearbeitete Lichterkette mit 50 Lichtern

Für stimmungsvolle Lichtakzente

Maße: Ø 35 cm, Zuleitung ca. 150 cm

Nur für den Innenbereich geeignet

3er Set LED Glaskugeln

3 er Set LED Glaskugeln  (Bild klicken)

 

Das 3er Set LED Glaskugeln bietet eine elegante Deko für das ganze Jahr.

Das angenehme warmweiße Leuchten der LEDs sorgt für eine gemütliche Atmosphäre.

Ob im Schlafzimmer auf dem Nachttisch, im Wohnzimmer oder im Flur auf der Anrichte, die LED Kugeln werden Sie und Ihre Gäste beeindrucken.

Die drei Glaskugeln haben jeweils folgende Durchmesser 12cm (12 LEDs), 10cm (8 LEDs) und 8cm (4 LEDs).

Die LED Kugeln sind batteriebetrieben und dies benötigt 3 x AA Batterien, welche im Lieferumfang nicht enthalten sind.

Die Länge der Zuleitung beträgt ca. 20cm.

 

Wespenstich

 

Das Wespengift bewirkt eine schmerzhafte Schwellung und Rötung im Bereich des Stichs, ist aber nur im Mund oder Rachen gefährlich.

Erste  Hilfe.

Den Stich kühlen. Eine Studie der Deutschen-Lebens-Rettung-Gesellschaft zeigte, dass sich die Stichreaktion auch durch Hitze mindern lässt. Vorsicht: Drei bis fünf Prozent der Menschen entwickeln eine Insektengift-Allergie. Sie brauchen sofort einen Notarzt und Antihistamin- oder Kortisonpräperate.

Erste Hilfe, Bienenstich

Bienen nutzen ihren Stachel zur Verteidigung und zur Eiablage.Das Gift der Biene, Apitoxin genannt, ruft in manchen Fällen eine allergische Reaktion hervor.

Erste Hilfe

Bienenstachel so schnell wie möglich entfernen, lautet der Rat der Dermatologischen Klinik der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Dazu den Stachel seitlich mit dem Fingernagel herauswischen. Gegen die Rötung und Schwellung hilft Kühlen unter fließendem kalten Wasser.

Erste Anzeichen einer schweren allergischen Reaktion sind häufig Juckreiz an Handflächen und Fußsohlen, Schweißausbrüche sowie Schwindelattacken und Herzrasen.

Dann sollte umgehend der Notruf angerufen werden.

Alte Heilgebete

Gesundheit für Körper und Geist

Die Gabe des »Gesundbetens« wurde jahrhundertelang von Generation zu Generation mündlich weitergegeben – bis sie mit dem Fortschreiten der Schulmedizin in Vergessenheit geriet. Monika Herz macht dieses uralte Heilwissen dem modernen Menschen wieder zugänglich. Die Gebete in diesem Buch, die sie von einem alten Heiler lernte, stärken Körper, Geist und Seele, lindern Schmerzen und aktivieren die Selbstheilungskräfte. Jeder kann sie anwenden, um sich selbst oder anderen zu helfen.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 144 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (13. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453701984                                                                            ISBN-13: 978-3453701984

Biografie

Monika Herz (geb. 1956), Mutter von 5 Kindern, ist in einem bayrischen Dorf mit Gebetsheilern im Verwandten- und Bekanntenkreis aufgewachsen.
Schon als Kind wurde sie Zeugin von Heilerfolgen, die auf spirituellem Weg erzeugt wurden.
Vom Onkel und „vom Lory“ wurden ihr Gebete und Methoden übertragen, die sie in ihrem ersten Buch „Alte Heilgebete“ und in Seminaren weitergibt.
Auf der Suche nach Erklärungen für Wunderheilungen, Visionen und dem Kern der Religionen besuchte sie spirituelle Menschen in der ganzen Welt.
Ihr Weg führte sie in die Reservate Süddakotas im Westen und in Ashrams in Südindien im Osten. Zum Glück kamen im Lauf der Zeit auch immer mehr hochrangige und vertrauenswürdige spirituelle Lehrer und Lehrerinnen nach Bayern.
So war es der Autorin möglich, einerseits immer tiefer in die eine Quelle einzutauchen und andrerseits gelegentlich die unendliche Weite der Fruchtbarkeit zu schauen, die diese eine Quelle hervorgebracht hat.
„Alte Heilgebete“ wurde überraschend zum Dauerseller.
So konnte der Traum vom Traumberuf als Autorin und Heilerin Wirklichkeit werden
Im zweiten Buch der Autorin „Geschichten, die heilen“ (2012), sind Geschichten aus den bedeutendsten Welt-Relgionen gesammelt und auf ihre heilsame Wirkungen untersucht worden. Es folgten die Bücher „Mit Zahlen heilen“ (2013), „Alte Heilrituale“ (2014), „Das Martha-Gebet“ (2015), „Die Elise-Energie“ (2016) und „Sei still mein Herz, die Bäume beten“ (2017).
Mit ihrem Partner Roland Rottenfusser als Co-Autor erschienen „Gesundbeten mit Heiligen“ (2014) und „Schuld-Entrümpelung“ (2016).
Mehr über die Arbeit der Autorin finden sie auf der website:
www.heilen-mit-herz.de
Das Buch ist mit viel Liebe geschrieben.
Die Gebete sind noch in alter Sprache überliefert, die wir heute etwas schwer verstehen, was damit genau gemeint ist. Aber zu den 17 Gebeten gibt es immer eine Erklärung wie und für was man das Gebet verwendet kann z.B. bei Verletzungen, Schmerzen lindern, frische Wunden, zur Stärkung usw.
Mit etwas Übung kann man das beten erlernen.
Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man den „Herrn“ um etwas bittet, mit  ganzem  Herzen, bekommt man es geschenkt.
Probier es aus.
Ein großes Dankeschön an den Heyne-Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar.
Es gebe dem Buch **** Sterne

Die besten Kuchen aus der Pfanne

 

Die neue Art des Backens

Man braucht nur eine Pfanne mit Deckel, einen Herd und leckere Zutaten – und schon kann das Backen dieser köstlichen Kuchen beginnen. Den Teig in die gefettete Pfanne füllen, mit Deckel verschließen und bei niedriger Temperatur auf der Herdplatte backen. Umdrehen, die andere Seite durchbacken und fertig! Blitzeinfach!

Kuchen aus der Pfanne sind ein ganz besonderer Genuss. Die zarte, luftige Struktur des Teigs und die abwechslungsreichen Rezepte machen Lust auf das nächste Backvergnügen.

Für Pfannen mit 20, 22 und 24 cm Durchmesser.

 

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 80 Seiten
  • Verlag: Bassermann Verlag (14. August 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3809437719
  • ISBN-13: 978-3809437710

Größe und/oder Gewicht: 18,7 x 1,2 x 24,6 cm

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stéphanie de Turckheim liebt die die gute Küche und das immer wieder neue Spiel der Zusammenführung von Geschmack und Textur. Die gebürtige Elsässerin hat diese Liebe zum Beruf gemacht. So hat sie bereits mehrere Kochbücher geschrieben, bietet Kochkurse für Kinder an und engagiert sich für biologische Lebensmittel.

Danke für das vom Bassermann-Verlag zur Verfügung gestellte Buch.

Das Cover ist gut gestaltet auch die Bilder im Buch sind sehr ansprechend.

Ich habe paar Rezepte gleich ausprobiert und fand sie sehr lecker. Die Rezepte haben mich an unsere Pfannkuchen aus alten Kochbüchern  erinnert, die ich auch in der Pfanne zubereite.

Das Buch hat mich nicht ganz überzeugt, deshalb gebe ich im *** Sterne.

Wie man eyn teutsches Mannsbild bey Kräfften hält:

 

Mit über 150 wiederentdeckten und ausprobierten Rezepten der Küchenmeister des Mittelalters. Standardwerk der Mittelalterküche Gebundene Ausgabe – 24. Juli 2017

 
Autor H. Juergen Fahrenkamp

Essen wie auf der Burg

Mal ganz anders kochen – und zwar bewährte Klassiker der Mittelalterküche. H. Juergen Fahrenkamp hat sie entdeckt und natürlich ausprobiert. Zum Essen reichte man „Würtzig fladen von steynbrodt“, wärmte sich mit der Suppe „Suben vonne Lombardey“, aß „Ayrenkuchen mite würtzkrute“ (Eierkuchen mit Kräutern) sowie „Lambpraten vonn spiess“ und auch damals schon erfreute man sich an den süßen Speisen wie „Nonnenfurez“ und „Epfel in wine gebachen“. Das sind die gut nachkochbaren Schätze aus vergangenen Tagen. Diese Rezeptsammlung ist eine faszinierende Quelle für ganz neue Genüsse, die zum ausgiebigen Schlemmen einlädt.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Bassermann Verlag (24. Juli 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3809437859
  • ISBN-13: 978-3809437857
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 2,2 x 25,6 cm

Das Kochbuch ist sehr interessant, es führt dich mit amüsanten Geschichten und Rezepten ins Mittelalter. Die Rezepte sind nach heutiger Zeit leicht herzustellen.

Bei uns kocht mein Mann, er war begeistert über die Rezepte und der Aufmachung des Buches. Ich freue mich schon, wenn  die ersten Köchkünste bei uns auf dem Tisch stehen.

Ich gebe dem Buch ***** Sterne.

Ich bedanke mich recht herzlich bei dem Bassermann-Verlag für das Rezensionsbuch. Es wurde mir freue gelesen und bekocht.

Ein tolles Geschenk !