Rettich gegen Husten

 

Klosterkräuter – Rettich gegen Husten 

 

Schwarzer Rettich: Vorteil ist,dass die Knollen leicht im eigenen Garten gezogen werden können, das Gewächs sich gut lagern lässt, aus dem Schwarzen Rettich lässt sich ein feiner Saft gegen hartnäckigen Husten herstellen.

Schwester Hedwig-Maria Prommegger aus Kärnten weiß wie es geht:

Dazu wird der Deckel, der Knolle abgeschnitten und die Knolle innen so ausgehöhlt, dass noch etwa ein Zentimeter Fruchtfleisch am Rand übrig bleibt. Anschließend werden ein oder zwei Löcher in den Boden des Rettichs gestochen. Dann füllt man den hohlen Rettich mit im Wasserbad erwärmten (nicht kochen) Bienenhonig und setzt ihn auf die Öffnung eines passenden Glases.

Rettich dann im warmen Zimmer stehen lassen und vom herabfließenden Honig-Rettich-Saft morgens, mittags und abends etwas löffeln.

 

 

 

Herr schenke mir die Gesundheit des Leibes, mir dem nötigen Sinn dafür,dass ich ihn möglichst gut erhalte

                               – Thomas Morus-